Dornröschen

Dornröschen

Bei der Route „Dornröschen“ in der großen Buchstein Südwand handelt es sich um eine ehemals durchaus alpine Route, welche 2019 jedoch ausreichend mittels Bolts saniert wurde. Die Linie verläuft durch die zentrale Südwand und bietet (mit Ausnahme der ersten richtligen SL) wunderschöne Kletterei in komakten Rissen, Verschneidungen und Platten.

Facts Dornröschen:

  • UIAA: 6 (6- obl.)
  • Exposition: Süd
  • Kletterlänge: 405 m
  • Erstbegeher:  K. Hoi , H. Stelzig und E. Rudorfer 1983 Sanierung Andreas Hollinger und Gef. 2019
  • Ausgangspunkt: Gstatterboden / Gesäuse (Parkplatz Ennsbrücke)
  • Zustieg: Über die Ennsbrücke  und links auf markiertem Weg zum Buchsteinhaus und weiter in Richtung Gr. Buchstein. Etwa 1/2 Stunde oberhalb der Hütte zweigt hinter einem Stein mit einer Tafel „Klettersteig Buchstein Südwand“ ein Steiglein nach rechts unter die Südwand ab. Man folgt dem Weg bis zur rechten großen und marken Rinne und steigt durch diese auf. Der Einstieg ist bei einem kleinen Plattigen Block mit BH. (insgesamt ca 2,5-3 Std.)
  • Stützpunkt: Buchsteinhaus
  • Abstieg: über Südwandsteig zurück zum Buchsteinhaus. Weiter auf Normalweg
  • Material: 12 Expressen, evtl. kleine und mittlere Cams
  • Absicherung: Standplätze gebohrt, Zwischensicheurngen geboltet

img_7197

img_7207

 
img_7208

img_7227

img_7215

img_7224

 

%d Bloggern gefällt das: