Soleil Glacial-Sagnette

Soleil Glacial-Sagnette

Nach unserem eintägigen Aufenthalt in Les Vigenaux, wo wir am Tete d´Aval die wunderschöne Route „Ranxerox“ kletterten (siehe Bericht) gings am Folgetag weiter nach Pré de Madame Carle. Im Vergleich zum Vortag stand dieses Mal eine etwas kürzere Route auf der Sagnette am Plan: Soleil Glacial

Welche Zutaten braucht man eigentlich für eine Plaisirtour? Man nehme jede Menge festen und griffigen Fels, dazu außergewöhnliche Felsstrukturen, sonniges Ambiente mit grandioser Rundumsicht und natürlich eine gute Absicherung! Fehlen nur noch homogene Schwierigkeiten mit einer genialen Schlüsselstelle, und fertig ist der Plaisirkuchen.
Die Routen auf der Sagnette bieteten allesamt die oben beschriebenen Eigenschaften einer ausgezeichneten Plaisirtour. Die markante Granitnadel, von welcher aus man einen atemberaubenden Blick auf das Ecrins- Massiv genießen kann, besticht ebenso durch einen angenehm kurzen Zustieg, in Richtung des Glacier Noir

Facts Soleil Glacial

  • UIAA: 6a+ (5c obl.)
  • Wandhöhe: 470m
  • Exposition: Südost
  • Material: Doppelseil, 12 Expressen
  • Zustieg: Vom Parkplatz 1 Std (Wanderweg Richtung Ecrins-Hütte- nach 40 Minuten anch rechts zur Sagnete abzweigen- gut ausgetretener Pfad über Schotterfeld)
  • Ausgangsort: Pré de Madame Carle
topo-copie-15
Übersicht
113
Ausstiegslänge über henkeliges Dach

116

114
Blick Richtung Glacier Noir
%d Bloggern gefällt das: