Westwandpfeiler

Westwandpfeiler

Beim Westwandpfeiler handelt es sich um eine ehemalig technisch begangene Route in der Wastwand des Kalblings. Durch die Sanierung wurde diese Linie, erstbegangen im Jahr 1966, zu einer anspruchsvollen Freikletterroute, welche trotz teils brüchiger Felsqualität sehr lohnende und vor allem kraftraubende und exponierte Kletterpassagen bietet.

 

Facts Westwandpfeiler:

  • UIAA: 7+ (6 obl.)
  • Wandhöhe: 180 m
  • Exposition: West
  • Ausgangspunkt: Parkplatz Oberst Klinke Hütte
  • Zustieg: Bis zum Aussichtsköpfel direkt unter die Westwand
  • Abstieg: Über die Route abseilen (50m Doppelseil) oder über den Nordwestgrat (2-3) zum Gipfel auf- oder zum Einstieg absteigen.
  • Material: Doppelseil, 14 Expressschlingen, Freinds 1-8
  • Erstbegehung durch  K. Hoi und F. Daxböck 1966
  • Felsqualität: teils brüchig
  • Abischerung: gut

u11

u9

 

 

%d Bloggern gefällt das: