Vinschger Wind

Vinschger Wind

Die mächtige Ostwand des Monte Casale ist kaum zu übersehen. An den Pfeilern der rechten Wandseite befinden sich bekannte Klettertouren wie „Non solo pane“ oder „Missile. Etwas weiter rechts dieser Touren durchzieht eine Verschneidung die Pfeilerwand. Nachdem mir diese Verschneidung der Vinschger Wind  ins Auge gestochen ist, war klar, dass diese unbedingt als nächste in Angriff genommen werden musste. Gesagt, getan.

Vierzehn Seillängen in meist festen Fels. Das wahre Schmankerl bildet der Quergang im markantem Dach der 4. SL, sowie  der „Götter“-Quergang in der 5. SL und die „Uhu“-Verschneidung in der 7. SL.
Im oberen Wandteil führt die Tour mitten durch einen luftigen Pfeiler. Dort befindet sich die Schlüsselseillänge, in traumhaften Fels mit Wasserlöchern. Absolutes MUSS in Arco! Beide Daumen hoch!

Facts Vinschger Wind (1.Pfeiler)

  • UIAA: 7+
  • Wandhöhe: 350m
  • Exposition:
  • Material: 12 Expressen
  • Erstbegeher: Schnitzer, Abler, Mairösl, Huber 2005
  • Ausgangspunkt:
  • Abstieg:

Topo: TOPO

IMG_1505
traumhafter Quergang in der 4.SL (7-)

%d Bloggern gefällt das: