Val di Mello- Klettern

Val di Mello- Klettern

Nachdem wir unseren Camper fertig gepackt hatten, starteten Patrick und ich die Reise am 01.09.2017. Nach ausführlichem Studium sämtlicher Wetterberichte einigten wir uns schnell hinsichtlich des ersten Gebietes, nämlich dem Val di Mello. Eigentlich wäre dieses Gebiet nicht auf unserer Wunschliste gestanden, jedoch waren wir letztendlich sehr froh darüber, dass es zu diesem Zeitpunkt zumindest ein Gebiet gab, welches nicht von der Schlechtwetter-Front betroffen war.
Risse, Verschneidungen und Platten im feinsten Granit. 2 Sätze Friends und Motivation bis zum Himmel. Ereignisreichen, anspruchsvollen und  ausgefüllten Klettertagen stand somit nichts mehr im Wege.

Am ersten Tag beschlossen wir einstimmig, den Klassiker  „Luna Nascente“ als Kennenlern-Tour am SCOGLIO DELLE METAMORFOSI zu klettern. Am nächsten Tag folgte eine etwas alpinere Tour am Precipizio degli Asteroidi: „ Oceano Irrazionale“.  Eine wirklicher Klassiker in diesem Gebiet, welcher vor allem hervorragende Risskletterei in einem atemberaubenden Ambiente bietet (Zwischenhaken eher selten, Standplätze jedoch einwandfrei).
Es folgte eine weitere Route am SCOGLIO DELLE METAMORFOSI: „Via Polimago“ (360 m, 6b).
Nachdem wir am späten Nachmittag zurück am Parkplatz angekommen sind, setzten wir unsere Reise auch schon fort.

FACTS: Val di Mello (Italien)

Parkplatz: Via Val di Mello 91, Valmasino (Parkplatz nähe Campingplatz)
Touren:

  • „Luna Nascente” – SCOGLIO DELLE METAMORFOSI“,6b R2, 340m
  • Oceano Irrazionale“   – Precipizio degli Asteroidi ,  6b,R4, 400 m
  • „Via Polimago“  – SCOGLIO DELLE METAMORFOSI 6b, 360 m

14       23

19

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: