Via del Missilie

Via del Missilie

Der Alpinklassiker Via del Missilie am 1. Pfeiler des Monte Casale wurde im Jahr 1981 von G. Stenghel und A. Baldessarini eröffnet. Diese wahrhaftige Toplinie zeichnet sich vor allem durch den ausgesetzten Quergang, sowie die lange Piaz-Verschneidung im oberen Teil aus. Die Felsqualität ist im Großen und Ganzen sehr gut und die Linienführung als spektakulär und äußerst genussvoll zu bezeichnen.
Hinishcltich sder Absicherung ist anzumerken, dass die dritte SL ausreichend mit Normalhaken eingerichtet ist. Die Piazverschenidung im oberen Teil hingegen kaum abgesichert, wodurch kleine und mittlere Freinds unbedingt mitgeführt werden sollten.

Summa Summarum eine wirklich lohnende und empfehlenswerte Route, welche ich aufgrund ihrer Schönheit gerechtfertigterweise bereits zweimal geklettert bin 😉

 

Facts Via del Missilie (1.Pfeiler)

  • UIAA: 6+ Ao (
  • Wandhöhe: 350m
  • Exposition:
  • Material: 12 Expressen
  • Erstbegeher: Schnitzer, Abler, Mairösl, Huber 2005
  • Ausgangspunkt:
  • Abstieg:
  • Absicheurng: Die Stände sind meist mit Normalhaken oder Schlingen eingerichtet, bzw. können problemlos an Bäumen bezogen werden. Mehrere Zwischenhaken finden sich nur in den Seillängen, die öfter technisch geklettert werden – ansonsten nur vereinzelt. Allerdings kann die Route mit Friends und Keilen meist gut abgesichert werden.
%d Bloggern gefällt das: